Lass das Messer in der Tasche

Pokemon Go ist ein Spiel was mit dem Handy, draußen gespielt wird. Im Gegensatz zu Multi-Player-Spielen auf Konsolen oder PC sieht man sich also. Natürlich mag man den einen Spieler mehr, den anderen Spieler weniger. Animositäten sind hier vorprogrammiert.Wir können nur den Tipp geben, das Messer in der Tasche zu lassen und böse Worte einfach runterzuschlucken.

Jemanden einem Stinkefinger zu zeigen, als Arschloch oder mit sonstigen Schimpfworten zu betiteln kann als Beleidigung gesehen werden. Über das Spiel hinaus besteht hier noch die Gefahr das der Beleidigte die Sache zur Anzeige bringt und so nur noch mehr Ärger entsteht oder gar das unkontrollierte Frustablassen zum Bumerang wird.

Auch sollte man keine Märchen und Halbwahrheiten überandere Spieler verbreiten. Schnell ist hier der Tatbestand der Verleumdung oder üblen Nachrede erfüllt. Dies gilt insbesondere für Posts in sozialen Medien wie Facebook und Co, wo hier sogar noch recht einfach und schnell nachweisbar ist, wer hier wenn und was wie unterschiebt.

Wir sprechen dieses Thema offen an, da hier vor Ort es zumindest in bestimmten Spielerschichten es an der Tagesordnung ist, den anderen an der Arena als Arschloch zu bezeichnen oder den Mittelfinger vor die Nase zu halten oder diese bei anderen Neuspielern zu diffamieren. Wenn aus demselben Umfeld dann noch in sozialen Medien Unwahrheiten verbreitet werden und teils mit ehrabgreifenden und/oder beleidigenden Worten kommentiert werden, weiß man zumindest als Betroffener wie es um die Leute da von Seiten des menschlichen Charakters bestellt ist.

Keiner möchte unbedingt wegen eines simplen Onlinespielt zur Polizei, vor Gericht oder zum Anwalt gehen. Wir möchten hier nur aufzeigen – dass das was leider hier vor Ort immer wieder gemacht wird – keine Kavaliersdelikte sind.