Komm runter vom Beamstrahl – No Spoofing!

Pokemon Go ist ein Outdoorspiel. Es lebt davon das man vor Ort ist und Aktionen im Spiel macht. Natürlich ist klar das es Spieler gibt, die meinen sowas von der Couch aus machen zu müssen, oder deren Wohnzimmer bis an die Arena reicht, allerdings an alle, nicht nur die EINE Arena.

Wir haben etwas gegen Spoofer.

Sich mal eben nach Neuseeland beamen weil, dort ein Regionales ist was man nicht hat, während andere Spieler zu Go Festen fahren und dort sich die entsprechenden Viecher für teuer Staub ertauschen, ist sicher nicht fair.

Mal eben die Arena aus dem Beamstrahl clearen, während der andere von Arena zu Arena läuft oder fährt ist auch nicht wirklich fair.

Natürlich gibt es auch die, die sagen Spoofer schaden doch nicht. Machen wir einen Sprung zurück in die Geschichte unserer Gruppe… und erzählen etwas von unseren Erfahrungen:

Früher gab es einen Spieler aus Reichensachsen, der in seinen besten Zeiten mit seinem Schwager locker zwei dutzend Spooferaccounts (meistens alle Team Blau, was erklärt warum Team Blau hier einen so schlechten Ruf hat) betrieben hat. Beim alten Arenasystem konnten noch 10 Accounts in den Arenen setzen, wenn diese hochgelevelt war. Und diese nutzte dieser Spoofer nicht nur aus, sondern sprang auch noch in Raids rein und wenn es ihm überkam leerte er auch schonmal von zuhause aus allen Arenen in Eschwege und ließ diese grau.

Gegen Ende des alten Arenasystem waren es Chinesen-Accs, die 10er Türme mit Heiteras in Arenen stellten. Damals konnten noch mehrere Pokemon eines Typs in die Arenen gestellt werden. Quasi mit einem Plopp fielen Arenen und man konnte zusehen wie der Turm wächst. Mitglieder unserer Gruppe haben da zugesehen, wie sie sich selbst am mittendrin in so eine Arena reingesetzt haben, diese Arena gekloppt wurde, der letzte Spieler ausfiel, die Arena wieder hochgelevelt wurde, der Spieler höher wieder setzte, bis man selbst aus der Arena rausroutiert wurde.

Teilweise legten die Spieler an zwei entfernten Standorten es auf Arenen an. Da hat man gerade noch an der Apostelkirche am Heuberg gegen den Spoofer gekämpft, hat der Luftlinie 2 Kilometer weiter fast zeitgleich die Arena am Friedhof übernommen. Der Unterschied: Man selbst hat sich dafür auf die ein oder andere Weise bewegt, der andere hat nur einen Joy auf dem Handy bedient und saß auf der Couch.

Meldungen dieser Spieler gibt es auch heute noch im Dutzendpack. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Wobei auch Niantic mal überlegen sollte, ob Strecke von Werranixe über Infotafel Werratalsee, zum Kletterwald, Schäferhalle bis zum Bismarkturm inklusive kloppen der Arena in unter 15 Minuten machbar ist. Jeder Fussgänger würde in der Zeit bestenfalls am Felsenkeller stehen.

Wir unterstützen keine Spoofer. Wenn Spieler sich auffällig verhalten. Ungesehen an Arenen kämpfen – und ja wir haben auch in Eschwege Arenen die nicht von Häusern erreichbar sind – dann machen wir Screenshots, ggf. Fotos und melden dies in der Hoffnung das eine Sperre, bzw. ein Bann erfolgt. Auch wenn Meldungen von unterschiedlichen Erfolgen gekrönt sind, bisher hat es noch die meisten Spieler irgendwann erwischt.