Schritt 2: Was wir suchen oder nicht suchen…

Was wir suchen?

  • Spieler, die halbwegs regelmäßig aktiv sind und zu Raids erscheinen
  • Spieler, die pünktlich sind oder zumindest – sollte man sich mal verspäten – rechtzeitig Bescheid sagen.
  • Spieler, die sich aktiv mit dem Spiel beschäftigen und auch neue Informationen aufnehmen
  • Spieler, die für Raids sich auch Kampfteams erstellen und sich nicht darauf verlassen, dass die Masse es schon macht.
  • Spieler, die Lust haben zusammen etwas zu machen.

Was wir nicht gebrauchen können?

  • Spoofer, GPS-Faker… Pokemon Go ist ein Outdoor-Spiel. Wer lieber von der Couch spielen will, sollte sich auf der Switch mit der Let’s-Go-Reihe beschäftigen. Spielern, denen dies nachgewiesen wurde, werden aus der Gruppe ausgeschlossen. Dazu gehören auch etwaige Helfer oder „Ich habs doch nur einmal versucht“-Spieler.
  • Spieler, die Spiel und Real-Life nicht trennen können. Wir sind eine Spielcommunity und nicht dazu da um persönliche psychische Probleme zu verarbeiten oder private Animositäten zu pflegen.
  • Mimimi-Spieler, die ständig rumjammern, weil sie aus mal aus einer Arena fliegen oder weil das Spiel ja so unfair ist.
  • Märchen-Spieler, die behaupten, sie würden ständig verfolgt, dann aber nachgewiesener Weise mit dem angeblichen Verfolger seit Wochen in einer Arena sitzen. Komische Verfolgung.
  • Spielende Nicht-Spieler. Wenn man sagt, man spielt nicht mehr, dann spielt man nicht mehr und taucht nicht plötzlich wie ein Phönix bei jedem Event wieder auf oder bettelt privat um Boni.
  • Spieler, die sich nicht mal ansatzweise wirklich mit dem Spiel auseinandersetzen. Wenn man Level 30 (Level 40 ist das derzeitige Endlevel) und man fragt, warum man kein Metagross in eine Arena setzen kann, obwohl schon eins drinsitzt, dann aber meint da würden schon zwei gleiche drinsitzen, dies dann aber ein Chaneira und eine Heiteira – und damit verschiedene Pokemon sind -, hat einfach keine Ahnung vom Spiel. Genauso wenn man einen Mewtou-Raid macht und behauptet Aquana sei ein Top-Angreifer, denn die hält lange durch oder aus einem Ex-Raid könne auch ein Despotar kommen.
  • Spieler, die meinen müssen ihr eigenes Süppchen zu kochen. Wir verabreden uns in der Gruppe, nicht privat im Hintergrund. Wenn es bei Events Sinn macht starten wir vielleicht an verschiedenen Orten (40 Accounts bei einer Raidsstunde an einem Ort macht keinen Sinn, das führt nur zu Chaos), aber dies Sprechen wir gemeinsam ab.
  • Spieler, die meinen das man Sie permanent durchschleppen muss. Also keine Kampfteams für Raids erstellen. Oder meinen das Sie bei, derzeit 6 Ex-Raidarenen, in der Innenstadt, keine Raids an diesen machen zu müssen, aber permanent Ex-Einladungen haben wollen. Oder gar meinen das Highlevel-Spieler nichts anderes zu tun haben als nur zu Raiden, und nur dazu da sind anderen den Raid zu retten. Es gibt auch noch etwas wie ein Real-Life. Und wenn ein Spieler nicht bereit ist in den legendäres Pokemon Geld reinzucashen, weil er das Vieh nicht mag oder gebrauchen kann ist, das zu akzeptieren und nicht mit einem „Warum bist Du überhaupt hier?“ zu quittieren.
  • Spieler, die sich nicht an die Gruppen-Regeln halten können.

Du willst bei uns mitmachen? Wie Du zu uns kommst erfährst Du im Schritt 3: Der Weg zu uns.